Martin Luther University Halle-Wittenberg

Newsarchiv
2023
Jan Feb Mar Apr May Jun
Jul Aug Sep Oct Nov Dec

2020
Jan Feb Mar Apr May Jun
Jul Aug Sep Oct Nov Dec

2013
Jan Feb Mar Apr May Jun
Jul Aug Sep Oct Nov Dec

2012
Jan Feb Mar Apr May Jun
Jul Aug Sep Oct Nov Dec

2011
Jan Feb Mar Apr May Jun
Jul Aug Sep Oct Nov Dec

Further settings

Newsarchiv: Institute for Social and Cultural Anthropology

back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next

Jahr 2021

CityIndustries and Extractivism and Transition Online Dialogues (ETROD)

The next dialogue will take place on Thursday, the 15th of July 2021, 4-6 p.m.

Håvard Haarstad (Bergen)

Populism, Instability and Rupture in Sustainability Transformations

To register please contact .

Call for Participation: Summerschool "Post-Carbon Futures"

The international summer school "Post-Carbon-Futures: Cities, Industries and Energies in Central Europe" will take place in Halle in September 2021. This summer school will focus on the futures of carbon industries and  industrial cities as well as on the futures of energy production and  consumption in the emerging post-carbon era. PhD students and advanced MA students are invited to explore  current academic debates and relate these approaches  to ongoing economic and social transformations in the Central German Mining District.

The application process is open until the 31st of May, please find the Call for Participation below. For further information, please follow this link.

ETROD & CityIndustries Dialogue and Workshop

The next ETROD & CityIndustries Dialogue and Workshop will take place on Thursday, the 17th and Friday 18th of June 2021.

Keynote and Online Dialogue, 17th June, 4-6 p.m. (CET), Timothy Moss (Berlin): The Material Politics of Urban Infrastructure in Historical Perspective: Berlin 1920-2020.

CityIndustries Workshop II   : Materialities Matter: The Tangible of Cities and Industries, 18th June, 10 a.m.-1 p.m. (CET), Convenor: Katja Müller (Potsdam), Contributions by: Maja Petrovic-Steger (Ljubljana), Cécile Cuny (Paris), Katja Müller (Potsdam).

If you would like to participate, please send us an e-mail () to receive the Zoom link and preparatory readings.

Further information regarding the upcoming CityIndustries & ETROD dialogues and workshops: www.cityindustries.org   .

Amo Lecture 2021

This year`s Amo Lecture, Ayelet Shachar - The Shifting Border: Legal Cartographies of Migration and Mobility, will take place on Wednesday, the 26th of May, at 6 pm, as an online event. Further information can be found in the document below. For registration details please visit www.scm.uni-halle.de/amo_lecture.

Extractivism and Transition Research Online Dialogues

The next Extractivism and Transition Research Online Dialogue will take place on Thursday, the 20th of May, 4pm. Bathsheba Demuth (Brown University) will present her research on "The Climate of Change: Colonization, Reindeer Calories, and Northern Extraction in Alaska and the Soviet Union". For more informations, please follow this link.

We invite everyone willing to join the discussion – based on reading a  text of the ‘speaker’, which will be send to you – to sign up via email  to .

Organisers Katja Müller (MLU Halle), Asta Vonderau (MLU Halle), Andreas Streinzer (Goethe Uni Frankfurt), Siarhei Liubimau (EHU Vilnius), Felix Ringel (Durham Uni), Kerstin Poehls (Uni Hamburg)
In cooperation with ZIRS (Centre for Interdisciplinary Regional Studies), CityIndustries, DGSKA Europa, dgv Ethnographies of the Political, EASA’s Energy Anthropology Network.

DAAD Funding for Summer School

The German Academic Exchange Service will fund the Summer School "Post-Carbon Futures: Cities, Industries and Energies in Central Europe", which will take place in Halle in September 2021. This Summer Scholl is organised by the Seminar für Ethnologie, Lehstuhl Prof. Asta Vonderau, in cooperation with the Centre for Interdisciplinary Regional Studies Halle, the Department of Anthropology Durham, and the Department of Social Sciences Vilnius. Information about the program and application process of the summer school will follow soon!

Telefonische Sprechstunde für Fragen zum Studium

Aufgrund einer Vielzahl von studientechnischen Fragen aller Art bietet Herr Dr. Tobias Holzlehner ab sofort jeden Dienstag und Mittwoch von 10.00 bis 12.00 Uhr eine telefonische (Tel.: 0345 5524186) Sprechstunde an. Das Angebot gilt bis zum Beginn der Seminar-Veranstaltungen des Sommersemesters.

Hinsehen. Zuhören. Einmischen? Filmische Blicke auf den Rechtspopulismus

Die Netzwerkstelle Ethnologie und Praxis beteiligt sich an einer Kooperation mit der Forschungsgruppe "Alpine Geschichten des globalen Wandels   " des Max-Planck-Instituts für ethnologische Forschung an den diesjährigen halleschen Bildungswochen gegen Rassismus   :

Seit rechtsextreme Parteien in Europa Einzug in Parlamente gehalten haben, befassen sich Filmemacher*innen und visuelle Anthropolog*innen wieder verstärkt mit dem Thema. Dabei stellen sich u. a. folgende Fragen:

Welche filmischen Zugänge eignen sich, um das Phänomen adäquat zu beschreiben? Welche Haltungen nehmen Filmemacher*innen dabei ein? Inwiefern gelingt es diesen Filmen, sich ins politische Geschehen einzumischen? Das wollen wir gemeinsam mit Filmemacher*innen und Wissenschaftler*innen diskutieren.

Die Teilnehmenden bekommen im Vorfeld die Möglichkeit, die Filme 24 Stunden lang kostenlos anzusehen: „Inland“ (AT 2020 Regie: Ulli Gladek) und „La Cravate“ (F 2019 Regie: Matthias Théry, Etienne Chaillou).

Referent*in: Annika Lems, Steffi Ebert, Gerhard Daurer, Christine Moderbacher und Michael Karrer
Anmeldung bis 19.3.:

Praktikumsmöglichkeit: Projekt "Frauen in Transformations-Gesellschaften"

Die Netzwerkstelle Ethnologie und Praxis stellt folgende Praktikumsmöglichkeit vor:

Habt Ihr Lust Euch mit einem selbstgewählten Thema in eine laufende internationale Projektarbeit einzubringen und praktische Erfahrungen im Bereich interdisziplinärer Zusammenarbeit zu sammeln? Und darüber hinaus auch Kontakte zu knüpfen, zu einer bundesweit agierenden Stiftung mit Fokus auf politische Bildung und einem kritischem Blick auf gegenwärtige gesellschaftlicher Phänomene und Dynamiken? Dann ist das hier vielleicht genau das Richtige für Euch!

In Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung Sachsen-Anhalt    und der Netzwerkstelle Ethnologie und Praxis habt ihr die Möglichkeit, im Sommersemester 2021 ein Praktikum zu absolvieren.

Die Rosa Luxemburg Stiftung Sachsen-Anhalt befasst sich 2021 unter anderem in verschiedenen Veranstaltungsformaten mit der Städte- und Universitätspartnerschaft zwischen Ufa (Hauptstadt der Republik Baschkortostan, RF) und Halle. Diese bestehen formell seit DDR-Zeiten, wurden jedoch in den vergangenen 30 Jahren wenig gepflegt.

Unter dem Thema „Frauen in Transformations-Gesellschaften 1990 - 2020 Halle - Ufa - Woronesh“ könnt Ihr Euch in dieses laufende Projekt der Stiftung mit einem selbstgewählten Unterthema einbringen und ganz nebenbei auch euer Praktikum für das Fach Ethnologie absolvieren.

Mehr Informationen zum Projekt und den Praktikums-Modalitäten findet Ihr hier.

CityIndustries Workshop Series

Between March and September the CityIndustries research network, in cooperation with the Institute for Social and Cultural Anthropology and the Centre for Interdisciplinary Regional Studies, organises the digital workshop series "Renewal, Endurance and Care: Spaces and Rhythms of Urban Industrial Entanglements". The first session of this format will be on the 18th and 19th of March and will entail a keynote lecture by Andrea Muehlebach (Toronto): "Finance`s Infrastructures - Water, Time, Debt".

For more information please visit www.cityindustries.org   .

Anhörungen: W3-Professur Ethnologie

Die Philosophische Fakultät I lädt am Montag, den 22. Februar 2021 und  am Dienstag, den 23. Februar 2021 zu den öffentlichen Anhörungen im  Berufungsverfahren W3-Professur „Ethnologie“ per Videokonferenz herzlich  ein. Das Programm und die genauen Zeiten finden sich in der untenstehenden Einladung.

Interessierte Zuhörer werden gebeten, sich für den Einwahllink an Frau Heike Schmidt, , zu wenden.

News

Die MA-Studierenden des Seminars für Ethnologie laden herzlich ein zur digitalen Präsentation ihrer Forschungsprojekte.

Am Donnerstag, 18. Februar 2021 um 18:00 Uhr, mit Berichten aus dem Feld von:

  • Lena Lemke: AbtreibungsgegnerInnen und die Frage nach der Legitimität zu (wider-)sprechen
  • Kady Nold: Absurditäten: Über verbotene Nagelscherenhälften und die Herausforderungen der Forschung im eigenen Kiez
  • Ekkehard Metzger: Mit dem 40-Tonner durchs Erzgebirge: Menschliche Übersetzungsleistungen in der Herstellung logistischer Effizienz in unserer vernetzten Welt
  • Florian Bortic: Forest Politics: Waldwandel und -wahrnehmung durch Borkenkäfer und Baumsterben

Link zur Veranstaltung (Anmeldung nicht erforderlich):

https://mluconf.uni-halle.de/b/sun-adh-bka-l0k


Leave news archive

back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next

Up