Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dr. Anna-Lena Wolf

Kontakt

Anna-Lena Wolf

Telefon: +49 345 55 24 197
Telefax: +49 345 55 27 603

Raum 302
Reichardtstraße 11
06114 Halle

Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Office hours: By arrangement

Postanschrift:
Anna-Lena Wolf
06099 Halle

Weiteres

Login für Redakteure

Anna-Lena Wolf

Kurzbiographie

Anna-Lena Wolf arbeitet seit Februar 2019 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Ethnologie am Lehrstuhl von Prof. Dr. Olaf Zenker. Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der Politik- und Rechtsethnologie, wobei Fragen nach sozialer und wirtschaftlicher Gerechtigkeit sowie die Beziehungen zwischen sozialen Bewegungen und sozialem Wandel, Staat und Recht im Mittelpunkt ihres Interesses stehen. In ihrem Habilitationsprojekt „Reconsidering the Canon of Law in Nigeria“ untersucht Anna-Lena Wolf katholischen Aktivismus, der die Einführung von staatlichen Kirchengerichten in Nigeria anstrebt und im Kontext übergeordneter Fragen nach den moralischen Grundlagen säkularen Staatsrechts sowie der Beziehung von Religion, Staat und Recht steht.
Vor ihrer Forschungs- und Lehrtätigkeit an der Universität Halle arbeitete Anna-Lena Wolf zwischen August 2013 und Januar 2019 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialanthropologie der Universität Bern. Dort schloss sie ihre Promotion zur moralischen Ökonomie der Teeproduktion im nordostindischen Bundesstaat Assam im Oktober 2018 ab. In ihrer Promotion ging Anna-Lena Wolf Aushandlungen unterschiedlicher Vorstellungen gerechter Arbeits- und Lebensbedingungen für Teeplantagenarbeiter*innen in Assam im Kontext neoliberaler wirtschaftlicher Transformationsprozesse nach und untersuchte sowohl alltägliche Protestformen von Arbeiter*innen als auch institutionalisierten Protest von Gewerkschaften und Aktivist*innen im Kontext von Nichtregierungsorganisationen.
Als Nebenprojekt forschte Anna-Lena Wolf zudem zur Implementierung und Juridifizierung des Menschenrechts auf Entwicklung im indischen Fallrecht. Die Ergebnisse dieser Forschung wurden 2016 in der Fachzeitschrift Verfassung und Recht in Übersee veröffentlicht.
Anna-Lena Wolf studierte Ethnologie und Geschichte Südasiens an der Universität Heidelberg. Ihre Magisterarbeit zur Stigmatisierung von Menschen mit geistiger Behinderung in Nordindien wurde mit dem SAI-Förderpreis ausgezeichnet und 2013 als Buch veröffentlicht.

Zum Seitenanfang