Martin Luther University Halle-Wittenberg

Contact

Netzwerkstelle Ethnologie und Praxis
Kati Illmann

phone: 0345 55 24 208

room 106
Reichardtstraße 11
06114 Halle

Further settings

Login for editors

Aktuelles

Ankündigungen der Netzwerkstelle


23.04.2018, 18 Uhr "praxis dialoge I - Ethnolog*innen berichten"

Die Veranstaltungsreihe "praxis dialoge - Ethnolog*innen berichten" startet ins neue Semester. Seid mit dabei am
Montag, den 23. 04. 2018 um 18 Uhr am Seminar für Ethnologie. Dieses mal mit den beiden Referent*innen Kyrill Hirner
(arbeitet für das Stadtgestaltungskollektiv Freiraumgalerie,
sowie die Montag Stiftung Urbane Räume / Urbane
Nachbarschaft
Freiimfelde) und Ana-Cara Methmann ( arbeitet in der politischen Bildungsarbeit mit den
Schwerpunktthemen Rassismus(-kritik), kol
oniale Kontinuitäten,
Migrationspädagodik und (Anti-)Sexismus).

Mehr Infos zu unserer Veranstaltungsreihe findet ihr hier.

Moderation: Kati Illmann; Veranstaltungsort: Seminarraum SfE,
Reichardtstraße 11


31.05.2018, "Blickwechsel - Wege ins Ausland"

Eine Infoveranstaltung zu Programmen und Finanzierungsmöglichkeiten für Auslandsaufenthalte Studierender der Ethnologie und Kultur- und Regionalwissenschaften.
Erfahrungen im Ausland zu sammeln heißt dazuzulernen, den eigenen Horizont zu erweitern und die Welt aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. Neben dem Reiz, ein neues Land und eine andere Kultur zu erleben, bedeutet ein Auslandsaufenthalt jedoch einen großen Organisationsaufwand. Von der ersten Entscheidung, welchen Weg man gehen möchte, bis zum Einleben in einer neuen Umgebung bedarf es einiger Vorbereitung.
Möchte ich ein Semester im Ausland studieren, oder gar ein ganzes Jahr?Möchte ich vielleicht lieber ein Auslandspraktikum absolvieren? Oder plane ich einen Forschungsaufenthalt zur Anfertigung einer Abschlussarbeit im Ausland?
Schließlich steht dann noch die finanzielle Hürde. Aber gibt es da nicht auch Förderprogramme und andere Unterstützungsmöglichkeiten?


Im Rahmen dieser Veranstaltung möchten wir euch über die verschiedenen Wege ins Ausland zu gehen und deren Fördermöglichkeiten informieren. Dazu haben wir Vertreter*innen verschiedener Organisationen eingeladen. Zudem werden ehemalige studentische Stipendiat*innen der Programme von ihren Erfahrungen berichten. Nach kurzen Inputs der Referent*innen über die unterschiedlichen Programme und ihre Erfahrungen, sollen alle Teilnehmer der Veranstaltung insbesondere im Rahmen eines Marktes der Möglichkeiten die Chance haben im persönlichen Gespräch mit den Referent*innen und ehemaligen Stipendiat*innen ihre individuellen Anliegen und Fragen zu einem eigenen Auslandsaufenthalt zu klären.


Mehr Informationen zu der Veranstaltung findet ihr hier.

Die Veranstaltung richtet sich disziplinübergreifend an Studierende der Ethnlogie, Kultur - und Regionalwissnschaften, aber auch interessierte Studierende fachverwandter und fachfremder Disziplinen sind ganz herzlich willkommen.


Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Leonardobüro Sachsen-Anhalt, dem Friedenskreis Halle e.V., sowie dem
International Office der Martin-Luther-Universität durchgeführt.
Die Organisation der Veranstaltung erfolgt in Kooperation der Netzwerkstelle Ethnologie und Praxis und dem Career Center Halle
der MLU.
Moderation: Kati Illmann, Veranstaltungsort: Seminarraum
SfE, Reichardtstraße 11


09.06. 2018, 17.30-19.30 Uhr, "The clash of clicks – Perspektiven einer
Ethnologie der Netzpolitik." Vier ethnografische showcases mit anschließender Podiumsdiskussion.

In unserer Veranstaltung «THE CLASH OF CLICKS» soll ein ethnologischer Exkurs in die Netzpolitik unternommen und eine ethnologische Sicht auf die allgegenwärtige Digitalisierung vorgestellt werden.In unseren Beiträgen wollen wir vier ethnologische Hypothesen zu dem was gegenwärtig im Internet passiert, was durch Digitalisierung wirklich wird, und was in Zukunft in und mit dem Netz passieren kann, vorstellen und diskutieren.Der Input Imagined Democracies beginnt mit einem Plädoyer für eine Ethnologie der Netzpolitik (Sung-Joon Park, MLU Halle).  Der zweite Beitrag Infrastrukturen der politischen Organisation betrachtet das Internet und soziale Medien als mittlerweile unausweichliche Infrastruktur der Demokratie (Florian Bortic, MLU Halle). Der dritte Beitrag Affekt und Identität Online stellt eine ethno-linguistische Analyse von beleidigenden Nutzerkommentaren in sozialen Medien vor (Nora Sandner, MLU Halle). Nicht zuletzt der Beitrag Datensammlung und Umweltpolitik – er setzt sich mit der Online-Vermessung und Offline-Verbesserung von ökologischem Verhalten in China auseinander (Charlotte Bruckermann, MPI; Halle). Im Anschluss findet eine Open-Air Kino-Vorführung der Black Mirror Episode „Abgestürzt“ statt, mit der wir eine Diskussion zu Vertrauen als einem grundlegenden sozialen Problem des digitalen Zeitalters öffnen wollen. Wir laden alle Interessierten herzlich ein. Der Eintritt ist frei.

Beitragende:

Florian Bortic, studiert Ethnologie und Politikwissenschaft an der MLU Halle-Wittenberg;

Nora Sandner, studiert Ethnologie und Linguistik im interkulturellen Kontext an der MLU Halle-Wittenberg;

Sung-Joon Park, ist Ethnologe am Seminar für Ethnologie der MLU Halle-Wittenberg;

Charlotte Bruckermann, ist Ethnologin am Max Planck Institut für ethnologische Forschung in Halle.

Moderation:

Gregor Ritschel ist Politikwissenschaftler am Institut und Politikwissenschaft, der MLU Halle-Wittenberg und Mitherausgeber der Ausgabe „Big Data als Theorieersatz“ in der Berliner Debatte Initial (2017).


Mehr Information zur Veranstaltung findet ihr hier.

Die Veranstaltung wird organisiert in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen Anhalt   .

Veranstaltungsort: Biergarten des Volkspark Halle.


14.06.2018, 18 Uhr "Should I stay or should I go ? - Wege in der Wissenschaft", Lesung und Gespräch mit der Ethnologin Anna Sperk zu ihrem preisgekürten Debütroman "Die Hoffnungsvollen"

Die Veranstaltung möchte sich dem Thema von Karrierewegen von Nachwuchswissenschaftler*innen differenziert nähern und unterschiedliche Perspektiven auf die Situation von jungen Akademiker*innen werfen.
Die Lesung von Anna Sperk aus ihrem Debütroman "Die Hoffnungsvollen"    soll dabei Anreize bieten dieses Thema kritisch zu diskutieren.
Eingeladen sind alle Studierenden, insbesondere aus der Ethnologie, aber auch der Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Fächern, um die Veranstaltung mit einer lebhaften Diskussion zu bereichern und der Lesung zu lauschen.

Das ganze findet openair im Garten der Ethnologie statt.

Mehr Informationen zur Veranstaltung findet ihr hier.

Moderation: Kati Illmann; Veranstaltungsort: Garten des Seminars für Ethnologie, Reichardtstraße 11



19.06.2018, 18 Uhr "praxis dialoge II - Ethnologi´*innen berichten"

findet das zweite Mal in diesem Semster im Juni statt. Eingeladen sind Dr. Franziska Becker und Dr. des. Anne Fleckstein. Dr. Becker ist promivierte Ethnologin und arbeitet freiberuflich als Ethnologin und Mediatorin in Forschung, Beratung und konfliktregulierender Gemeinwesenarbeit. Dr. des. Anne Fleckstein ist Kulturwissenschaftlerin und war lange Zeit in der Kulturarbeit tätig. Derzeit arbeitet sie bei der Kulturstiftung des Bundes, wo sie für den internationalen Schwerpunkt Afrika zuständig ist.

Mehr Informationen zur Veranstaltung findet ihr hier.

Moderation: Kati Illmann; Veranstaltungsort: Seminarraum SfE, Reichardtstraße 11



WS 2018/19, Workshop "Vertiefende Literaturrecherche"

Die Semesterferien nahen und damit auch die nächsten Hausarbeiten oder Abschlussarbeiten. Damit Ihr die Literatur findet, die ihr wirklich braucht, sollen im Workshop nicht nur unterschiedliche Recherchetechniken aufgefrischt werden, sondern vor allem auch vertiefende Kenntnisse im Umgang mit der Bibliotheksdatenbank, sowie der Nutzung von Onlineressourcen vermittelt werden. Verschiedene elektronische Datenbanken bieten eine Vielzahl ethnologischer Literatur in Form von eJournals, eBooks oder Aufsatzsammlungen.

Der Workshop richtet sich an alle Studierende der höheren Semester des BA, sowie alle Studierende des MA der Ethnologie, die bereits mit grundlegenden Kenntnissen und Erfahrungen in der Literaturrecherche vertraut sind. Die Anmeldung erfolgt über StudIP!

Mehr Informationen erhaltet ihr hier!

Leitung des Workshops: Dr. Volker Adam, Fachreferent der Zweigbibliothek Vorderer Orient / Ethnologie (Ha 1) der ULB; Veranstaltungsort: Seminarraum SfE, Reichardtstraße 11


Ankündigung externe Veranstaltungen

15. März 2018, 16- 18 Uhr, "Praktika in Europa mit Erasmus-Stipendium"

regelmäßige Sprechstunde des Leonardo-Büro Sachsen- Anhalt   , (jeden 3. Donnerstag im Monat); International Office der MLU

  • von 16:00 bis 17:00 Uhr kurzer Infovortrag zu den EU-Praktika und offene Fragerunde
  • von 17:00 bis 18:00 Uhr Einzelberatung

Ort: Achtung geändert!
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Universitätsplatz 9-10, Melanchthonianum HS XIX

Die nächsten Termine:

  • 19. April 2018
  • 24. Mai 2018 (4. Donnerstag)
  • 21. Juni 2018
  • 5. Juli 2018 (1. Donnerstag)
  • 16. August 2018
  • 20. September 2018

Veranstaltungen des Career Center der Martin-Luther-Universität

Up