Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Netzwerkstelle Ethnologie und Praxis
Kati Illmann

Telefon: 0345 55 24 208

Raum 106
Reichardtstraße 11
06114 Halle

Weiteres

Login für Redakteure

Aktuelles

Ankündigungen der Netzwerkstelle

11.Dezember 2017, 14-16 Uhr ct

Im Rahmen der Einführungsvorlesung von Prof. Dr. Burkhard Schnepel organisiert die Netzwerkstelle eine Veranstaltung mit ehemaligen EthnologiestduentInnen die aus ihrer beruflichen Praxis berichten. Mit Julia Weiße, tätig in der Sozialberatung für Geflüchtete und Thomas Erling, Referent der Landeszentrale für politische Bildung, Sachsen-Anhalt;      Melanchthonianum, Hörsaal A

12.-13.Januar 2018

Workshop "Wozu Ethnologie?" Die Netzwerkstelle möchte im Rahmen dieses Workshops eine studentische Auseinandersetzung mit Fragen rund um ein Ethnologiestudium befördern. Der Workshop richtet sich explizit an alle Studierenden der Ethnologie (BA und MA, jedes Semesters) Leitung des Workshops: Dr. Sung-Joon Park und Kati Illmann

19. Januar 2018, 12-14 Uhr ct, Workshop "Vertiefende Literaturrecherche"

Die Semesterferien nahen und damit auch die nächsten Hausarbeiten oder Abschlussarbeiten. Doch bevor man sich in den Schreibprozess stürzt, steht wieder einmal die Literaturrecherche an. Recherchieren heißt im wissenschaftlichen Kontext mehr als bloße Informationsbeschaffung. Wissenschaftliche Recherche bedeutet, sich ein Thema systematisch zu erschließen. Damit Ihr die Literatur findet, die ihr wirklich braucht, sollen im Workshop nicht nur unterschiedliche Recherchetechniken aufgefrischt werden, sondern vor allem auch vertiefende Kenntnisse im Umgang mit der Bibliotheksdatenbank, sowie der Nutzung von Onlineressourcen vermittelt werden. Verschiedene elektronische Datenbanken bieten eine Vielzahl ethnologischer Literatur in Form von eJournals, eBooks oder Aufsatzsammlungen.

Wir werden anhand konkreter Fallbeispiele erproben, wie unter thematischen Gesichtspunkten nach forschungsrelevanter ethnologischer Literatur vertiefend recherchiert werden kann. Welche Suchstrategien führen zu sinnvollen Treffermengen? Wie können ethnologische Sacherschließungselemente (fachliche Klassifikationen, Schlagwörter usw.) helfen, die Suchanfragen genauer zu formulieren. Welche Bedienungstools bieten die Datenbankanbieter an, welche Ergebnisse liefert die semantische Suche in den von der ULB zur Verfügung gestellten e-Materialien?

Alle Recherchemöglichkeiten werden im Workshop ausprobiert. Die TeilnehmerInnen werden daher gebeten einen Laptop mitzubringen, und sich ein Thema oder Stichwort für die Literatursuche zu überlegen. Ein anstehendes Hausarbeitsthema bietet sich dafür bestens an!

Der Workshop richtet sich an alle Studierende der höheren Semester des BA, sowie alle Studierende des MA der Ethnologie, die bereits mit grundlegenden Kenntnissen und Erfahrungen in der Literaturrecherche vertraut sind. Die Anmeldung erfolgt über StudIP!

Leitung des Workshops: Dr. Volker Adam, Fachreferent der Zweigbibliothek Vorderer Orient / Ethnologie (Ha 1) der ULB; Veranstaltungsort: Seminarraum SfE, Reichardtstraße 11

Ankündigungen externer Veranstaltungen

21.Oktober- 03.November 2017

Werkleitz-Festival 2017"Im Mittelpunkt des diesjährigen Werkleitz Festivals Nicht Mehr Noch Nicht    stehen die aktuelle Situation der Stadt und die Entwicklung der städtischen Gemeinschaft."

14. Dezember 2017, 16- 18 Uhr

Praktika in Europa, regelmäßige Infoveranstaltung des Leonardo-Büro Sachsen- Anhalt   , (jeden 3. Donnerstag im Monat); International Office der MLU

Zum Seitenanfang